Wie man scherzt (mit Beispielen für jede Situation)

Wie man scherzt (mit Beispielen für jede Situation)
Matthew Goodman

"Ich würde gerne witzige Scherze machen und mehr lachen, wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mich spielerisch unterhalten kann. Wie sehen gute Scherze aus und wie kann ich sie machen?

Mit diesem Leitfaden möchte ich Sie zu einem besseren Scherzbold machen. Wir werden uns damit befassen, was Scherze sind, wie man sie macht, und anhand verschiedener Beispiele von Scherzen lernen.

Was Geplänkel ist und warum es wichtig ist

Was ist Scherz?

Geplänkel ist eine Form der spielerischen Konversation oder des Neckens, die, wenn sie gut gemacht ist, viel Spaß machen kann.

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, was Geplänkel nicht ist: Es geht nicht darum, Beleidigungen auszutauschen, jemanden herabzusetzen oder eine Ausrede dafür zu finden, gemein zu sein. Es geht um eine wechselseitige Interaktion zwischen Menschen, die sich als gleichberechtigt betrachten.

Warum ist Scherzen eine wichtige soziale Fähigkeit?

Der Hauptzweck von Scherzen besteht darin, eine Verbindung zwischen Ihnen und einer anderen Person herzustellen oder zu vertiefen.

Wenn Sie eine Gruppe von Freunden beobachten, werden Sie wahrscheinlich viele Scherze hören. Je besser Sie jemanden kennen, desto sicherer ist es, ihn zu necken. Scherze sind daher ein Zeichen von Vertrautheit und Vertrauen.

Da es schnelles Denken und Schlagfertigkeit erfordert, wirken Sie beim Scherzen intelligent und interessant, was ein großer Vorteil ist, wenn Sie mit jemandem sprechen, den Sie attraktiv finden.

In diesem Leitfaden lernen Sie die Grundregeln des Scherzes kennen und sehen realistische Beispiele für Scherze in alltäglichen sozialen Situationen.

Wie man scherzt

Die Beispiele in diesem Abschnitt sind keine Skripte, die Sie wortwörtlich übernehmen können. Betrachten Sie sie als Inspiration.

1. immer einen freundlichen Ton und eine freundliche Körpersprache verwenden

Ihre Worte und Ihre nonverbale Kommunikation müssen übereinstimmen, wenn Sie scherzen.

Insbesondere der Tonfall, die Mimik und die Gestik müssen deutlich machen, dass es sich um einen Scherz handelt, da Sie sonst als unhöflich oder sozial unangemessen erscheinen könnten.

Hier sind einige zusätzliche Dinge, die Sie bedenken sollten, damit Sie nicht falsch scherzen:

  1. Scherze sollten Spaß machen, und wenn alle lächeln, geht es Ihnen wahrscheinlich gut.
  2. Scherzen Sie nicht, wenn Sie nicht bereit sind, sich auch necken zu lassen, sonst wirken Sie scheinheilig und verklemmt.
  3. Scherzen Sie nicht über beleidigende Stereotypen oder kontroverse Themen.
  4. Wenn Sie wissen, dass jemand eine Unsicherheit hat, machen Sie keine Witze darüber.
  5. Wenn Ihr Geplänkel jemanden verärgert oder in Verlegenheit bringt, entschuldigen Sie sich dafür, dass Sie seine Gefühle verletzt haben. Werden Sie nicht defensiv, sagen Sie, dass es Ihnen leid tut, und gehen Sie weiter.

2. scherzen Sie nicht, bis Sie jemanden kennen

Es ist normalerweise keine gute Idee, mit Fremden zu scherzen. Führen Sie zunächst ein wenig Smalltalk, um ein Gefühl für ihre Persönlichkeit zu bekommen. Manche Menschen mögen keine Scherze (oder Witze im Allgemeinen).

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Scherzfragen:

3. spielerisch die Annahmen von jemandem in Frage stellen

Der Mann möchte seiner Freundin mitteilen, dass er die Verabredung am Freitag nicht einhalten kann (schlechte Nachricht), dass er aber in der Woche danach jeden Tag Zeit hat (gute Nachricht).

Nach seinen "guten Nachrichten" fängt sie an zu scherzen, indem sie andeutet, dass sie sowieso nichts mit ihm zu tun haben möchte. Damit stellt sie spielerisch seine Annahme in Frage, dass sie ihn sehen möchte.

Er: Ich habe also eine gute und eine schlechte Nachricht.

Sie: Was?

Er: Die schlechte Nachricht ist, dass ich nächste Woche geschäftlich verreist sein werde, so dass ich nicht da sein werde, um Sie zu sehen.

Sie [grinst]: Sind Sie sicher, dass das die schlechte Nachricht ist?

Er: Sie wissen wirklich, wie man einem Mann das Gefühl gibt, geschätzt zu werden!

4. einen Freund necken, der sich nicht selbstbewusst ist

Hier ist ein Beispiel für ein Geplänkel zwischen zwei guten Freunden, Tim und Abby, die sich schon lange kennen:

Tim [Er sieht Abbys neuen, sehr kurzen Haarschnitt]: Wow, was ist denn mit dir passiert? Hast du das selbst geschnitten oder hat dein Friseur halb geschlafen?

Abby: Ich glaube nicht, dass ich Ratschläge von jemandem annehmen möchte, der nicht einmal Haare hat.

Tim [blinzelt Abby an]: Komm schon, der Schnitt ist doch nicht einmal symmetrisch!

Abby: Es gibt so etwas wie "Stil", Tim. Ich kann dir ein paar Artikel darüber schicken, wenn du willst.

Wenn Abby oder Tim sich ihres Aussehens sehr bewusst wären, wäre dieses Geplänkel verletzend. Wenn Abby und Tim jedoch wissen, dass der jeweils andere Witze über ihr Aussehen vertragen kann, dann ist es ein freundschaftlicher Austausch.

Denken Sie daran: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob etwas ein heikles Thema ist, machen Sie stattdessen Witze über etwas anderes.

5. pedantisch sein, was ein Freund meint

Pedantisches Geplänkel kann gut funktionieren, wenn man jemanden noch nicht lange kennt, denn es beruht eher auf Wortspielen als auf gemeinsamen Erfahrungen.

In diesem Beispiel haben sich ein Mann und eine Frau gerade erst kennen gelernt und flirten auf einer Party:

Er: Darf ich Ihnen eine Frage stellen?

Sie [mit einer hochgezogenen Augenbraue]: Sie können fragen, aber ob Sie eine Antwort bekommen, ist eine andere Frage.

Er: Ich werde das Risiko eingehen.

Sie [lächelt warm]: Fantastisch, ich mag Männer, die gefährlich leben.

Je nach dem Sinn für Humor des Mannes könnte die zweite Zeile als irritierend oder übermäßig frech rüberkommen. Wenn jedoch eine gegenseitige Anziehung besteht, könnte die letzte Zeile eine willkommene Bestätigung sein, dass sie ihn mag.

6. ein Scherz, der auf einem Witz oder einem früheren Ereignis beruht

Wenn Sie und Ihr Gesprächspartner bereits eine gemeinsame Vergangenheit haben, können Sie auf vergangene Ereignisse zurückgreifen, um zu scherzen.

In diesem Fall fährt Kate mit ihrem Freund Matt, der in ihrer Freundesgruppe als schlechter Autofahrer bekannt ist und schon einmal aus einer Seitenstraße auf die falsche Seite der Straße gefahren ist, schnell im Auto.

Matt: Sie fahren immer viel zu schnell!

Kate: Wenigstens weiß ich, wie man auf der richtigen Seite der Straße bleibt!

Matt (grinst): Psychologen sagen, dass es nicht gesund ist, sich mit Dingen zu beschäftigen, die schon lange her sind, Kate. Lass es gut sein.

7. einen angeberischen Freund necken

Anna betrachtet Jess als eine enge Freundin, aber manchmal hat sie genug von Jess' Bescheidenheit.

In diesem Gespräch deutet sie scherzhaft an, dass Jess nur deshalb so oft ausgeht, weil sie sich nicht selbst unterhalten kann. Jess kontert mit einer Bemerkung über Annas letzten Freund.

Jess: Es ist so anstrengend, auf all diese Dates mit neuen Typen zu gehen.

Anna: Ja, denken Sie nur an die Energie, die Sie sparen könnten, wenn Sie es ertragen könnten, fünf Minuten lang still für sich zu sitzen.

Jess: Wenigstens weiß ich, wie man sich amüsiert. Der letzte Typ, mit dem du ausgegangen bist, hat irgendwelche Holzklötze gesammelt!

Anna: Es waren KEINE zufälligen Holzklumpen, sondern moderne Kunstwerke!

8. gelegentlich eine alberne Antwort verwenden

Bei Ihren Scherzen ist Platz für kitschige Witze oder Einzeiler, aber verwenden Sie sie nicht zu oft, sonst wirken Sie lästig.

Zum Beispiel:

Nash: Versuchen Sie, mich zu ignorieren, oder sind Sie taub?

Robbie: Nun, es ist definitiv eines von beiden.

Nash: Werden Sie mir also eine Antwort geben?

Robbie [tut so, als sei er taub, und lehnt sich mit einer Hand um sein Ohr nach vorne]: Entschuldigung, was haben Sie gesagt?

9. einen Freund durch einen Vergleich necken

Jemanden mit einer anderen Person oder einem anderen Charakter zu vergleichen, kann lustig sein, solange jeder den Bezug versteht.

Beispiel:

Anmut: Du bist so ein unordentlicher Esser, das ist, als würde man dem Krümelmonster beim Fressen zusehen.

Ron: Wie auch immer, jeder mag Cookie Monster! Ich wäre lieber er als (sieht Grace bedeutungsvoll an) sagen wir, Oscar der Grouch.

Anmut: Willst du sagen, dass ich ein Miesepeter bin?

Ron [neigt den Kopf zur Seite]: Nun, ich weiß es nicht genau. Leben Sie in einer Mülltonne?

Indem er seinen Kopf zur Seite neigt, um einen komischen Effekt zu erzielen, macht Ron deutlich, dass er sich nicht ernsthaft fragt, ob Grace in einer Mülltonne lebt. Sie wissen beide, dass er nur einen Scherz macht.

Wie man über Text scherzt

Der Vorteil von SMS-Geplänkel ist, dass Sie mehr Zeit haben, sich eine Antwort auszudenken, und dass Sie Emojis, Memes oder GIFs verwenden können, um Ihren Standpunkt zu verdeutlichen. Der Nachteil ist, dass man leicht zu viel nachdenken kann.

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Sätze zu verwenden, die Sie aus dem Internet kopiert und eingefügt haben. Tun Sie so, als würden Sie persönlich mit ihnen sprechen. Versuchen Sie, so zu tippen, wie Sie sprechen, und verwenden Sie Emojis oder Bilder, um das Gesagte zu unterstreichen.

Denken Sie daran, dass Ironie im Text oft verloren geht. Machen Sie deutlich, dass Sie scherzen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Ein Beispiel für Geplänkel über Text

Rachel und Hamid haben sich ein paar Mal getroffen. Einmal hat Rachel versucht, Hamid ein Abendessen zu kochen, aber sie hat das Rezept vermasselt und sie mussten sich stattdessen etwas zu essen holen. Jetzt macht sich Hamid gelegentlich über ihre Kochkünste lustig.

Rachel: Ich muss los. Der Supermarkt schließt in 20 Minuten und ich habe noch nichts zum Abendessen eingekauft 🙁.

Hamid: Nur damit du es weißt, Deliveroo ist jetzt eine Sache... [achselzuckendes Emoji]

Rachel: Klar, aber niemand macht solche Burger wie ich 🙂 .

Hamid: Haha, um fair zu sein, deine Kochkünste sind wirklich unvergesslich

Rachel: Ich glaube, da ist jemand nur neidisch.

Hamid: Unvergesslich ist nicht immer eine gute Sache

Rachel: [GIF des Kochs]

Flirten und Geplänkel

Studien zeigen, dass sowohl Männer als auch Frauen Humor anziehend finden.[] Humor wird mit Intelligenz in Verbindung gebracht, was eine begehrenswerte Eigenschaft ist.[] Scherze sind eine gute Art zu flirten.

In vielerlei Hinsicht ist das Scherzen mit einem Schwarm dasselbe wie das Scherzen mit einem Freund. Es gelten dieselben Grundregeln. Wenn Sie jedoch mit jemandem scherzen, den Sie attraktiv finden, können Sie das:

  • Lenken Sie das Gespräch auf persönliche Themen, einschließlich Dating und Beziehungen
  • Verweilen Sie im Augenkontakt, um das Gefühl von Intimität zu verstärken.
  • Machen Sie ihnen häufiger Komplimente, um deutlich zu machen, dass Sie sie mögen.
  • Benutzen Sie Scherze zum Aufwärmen, bevor Sie sie zu einem Date einladen

Sie können sie auch öfter berühren als einen Freund, z. B. durch leichte Berührungen am Unterarm, an der Schulter oder am Knie. Achten Sie genau darauf, wie sie reagieren. Wenn sie sich Ihnen nähern oder die Berührung erwidern, ist das ein gutes Zeichen. Wenn sie sich unwohl fühlen oder sich leicht entfernen, sollten Sie ihnen mehr Raum geben.

Schauen wir uns zwei Beispiele an, wie Scherze funktionieren können, wenn Sie flirten wollen.

Scherze machen, um jemandem ein Kompliment zu machen, an dem Sie interessiert sind

Ein Kompliment mit einem Zusatz lässt die Person wissen, dass Sie sich zu ihr hingezogen fühlen, während Sie das Gespräch leicht und spielerisch halten.

Siehe auch: 24 Anzeichen für Respektlosigkeit in einer Beziehung (& Wie man damit umgeht)

In diesem Beispiel treffen sich ein Mann und ein Mädchen mit Freunden im Park und unterhalten sich über ihre Studienzeit.

Kerl: Ich war auf dem College ziemlich unbeholfen, deshalb habe ich mich nicht wirklich oft verabredet, um ehrlich zu sein!

Mädchen: Das ist schwer vorstellbar, ich meine, du bist wahrscheinlich einer der schärfsten Typen in diesem Park.

Kerl: Was meinen Sie mit "wahrscheinlich einer von...?!"

Mädchen [tätschelt spielerisch seinen Arm]: Auf jeden Fall unter den Top 10.

Guy [hebt die Augenbrauen]: Machst du offizielle Top-10-Listen als Hobby? Ist das etwas, was Mädchen tun?

In diesem Beispiel signalisiert das Mädchen, dass sie den Mann attraktiv findet, aber sie relativiert das Kompliment, damit es nicht übereifrig oder unheimlich wirkt. Daraufhin scherzt der Mann zurück und deutet an, dass es etwas seltsam ist, dass sie die Männer auf diese Weise "einordnet".

Siehe auch: Warum kann ich keine Freunde behalten?

Scherzen, wenn Sie jemanden um ein Date bitten wollen

Dieser Austausch findet zwischen einem Mann und einem Mädchen statt, die auf der Dinnerparty eines gemeinsamen Freundes eine Weile geflirtet haben. Zu Beginn des Abends gab er zu, dass er ein "Ordnungsfanatiker" ist, der alles "genau so" haben möchte, und sie zog ihn deswegen auf.

Jetzt, eine Stunde später, ist die Party zu Ende, und der Mann will sich mit dem Mädchen verabreden. Sie warten auf ihre Taxis.

Sie: Coole Party, oder?

Er: Ich weiß! Ich habe ein paar tolle Leute kennengelernt. Und dich natürlich.

Sie [Blick der spöttischen Empörung]: Ha ha.

Er: Das war nur ein Scherz. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, mit Ihnen zu reden. Haben Sie diese Woche Zeit für uns?

Sie: Donnerstagabend geht für mich, wenn Sie nicht zu sehr damit beschäftigt sind, Ihr Besteck in alphabetischer Reihenfolge zu ordnen oder so.

Er [holt sein Telefon heraus, damit sie Nummern austauschen können]: Ich denke, ich kann wahrscheinlich Platz in meinem Terminkalender schaffen.

Indem sie auf ihr früheres Gespräch zurückkommt und sich über seine extreme Ordnungsliebe lustig macht, signalisiert sie, dass sie gut aufgepasst hat und seine Eigenheiten schrullig und witzig findet. Seine letzte Antwort signalisiert, dass er sich freut, sie am Donnerstag zu sehen, ohne dabei übereifrig zu wirken.

Geplänkel versus Verleumdung

Vielleicht haben Sie Artikel über "Negging" gelesen, in denen impliziert wird, dass man jemanden dazu bringt, sich schlecht zu fühlen, damit er einen mag. Das ist nicht nur unhöflich und unethisch, sondern wird wahrscheinlich auch nicht funktionieren. Intelligente Menschen mit einem guten Selbstwertgefühl werden das durchschauen. Außerdem zeigen Untersuchungen, dass die meisten Menschen Negging als schädlich und unangenehm empfinden.[] Gutes Geplänkel macht viel mehr Spaß und führt zu einertiefere Verbindung.

Wie man Scherze übt

Versuchen Sie Improvisationskurse

Sie werden lernen, schnell zu denken, was eine wichtige Fähigkeit ist, um Spaß zu haben, und es ist auch eine gute Gelegenheit, neue Freunde zu finden.

Serien und Filme mit scherzenden Charakteren ansehen

Kopieren Sie nicht ihren Text, sondern beobachten Sie, wie sie miteinander interagieren. Sie werden feststellen, welchen Unterschied Tonfall, Gestik und Körperhaltung ausmachen können. Alternativ können Sie auch diskret Paare oder Gruppen von Freunden in der Öffentlichkeit beobachten.

Gesichtsausdrücke verwenden

Wenn Ihnen keine Antwort einfällt oder Sie nicht wissen, wie Sie auf einen Scherz reagieren sollen, täuschen Sie einen empörten oder schockierten Gesichtsausdruck vor. Damit erkennen Sie den Scherz des anderen an, und er fühlt sich gut. Es ist in Ordnung, wenn Ihnen nicht jedes Mal etwas Lustiges einfällt. Alternativ können Sie auch einfach lachen und sagen: "Gut, Sie haben gewonnen".

Üben Sie Ihren Humor und Ihre Schlagfertigkeit

Manche Menschen sind von Natur aus Komiker. Sie wissen instinktiv, wie man scherzt und neckt. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht lernen können, witzig zu sein. In diesem Leitfaden finden Sie Tipps, wie Sie witzig sein können.

Referenzen

  1. Tornquist, M., & Chiappe, D. (2015). Effects of Humor Production, Humor Receptivity, and Physical Attractiveness on Partner Desirability. Evolutionspsychologie, 13 (4), 147470491560874.
  2. Greengross, G., & Miller, G. (2011). Humor-Fähigkeit verrät Intelligenz, sagt den Paarungserfolg voraus und ist bei Männchen höher. Intelligenz, 39( 4), 188-192.
  3. Green, K., Kukan, Z., & Tully, R. (2017). Public perceptions of 'negging': lowering women's self-esteem to increase the male attractiveness and achieve sexual conquest. Journal of Aggression, Conflict and Peace Research, 9 (2).



Matthew Goodman
Matthew Goodman
Jeremy Cruz ist ein Kommunikationsbegeisterter und Sprachexperte, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Einzelpersonen dabei zu helfen, ihre Konversationsfähigkeiten zu entwickeln und ihr Selbstvertrauen zu stärken, um effektiv mit jedem zu kommunizieren. Mit einem Hintergrund in Linguistik und einer Leidenschaft für verschiedene Kulturen kombiniert Jeremy sein Wissen und seine Erfahrung, um in seinem weithin anerkannten Blog praktische Tipps, Strategien und Ressourcen bereitzustellen. Mit einem freundlichen und verständlichen Ton zielen Jeremys Artikel darauf ab, den Lesern die Möglichkeit zu geben, soziale Ängste zu überwinden, Verbindungen aufzubauen und durch wirkungsvolle Gespräche bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Ganz gleich, ob es darum geht, sich im beruflichen Umfeld, bei gesellschaftlichen Zusammenkünften oder bei alltäglichen Interaktionen zurechtzufinden, Jeremy ist davon überzeugt, dass jeder das Potenzial hat, seine Kommunikationsfähigkeiten zu entfalten. Durch seinen einnehmenden Schreibstil und seine umsetzbaren Ratschläge führt Jeremy seine Leser dazu, selbstbewusste und wortgewandte Kommunikatoren zu werden und sinnvolle Beziehungen sowohl im Privat- als auch im Berufsleben zu fördern.